Genehmigungsfähig
Standsicher
Kinderhandsicher
Wartungsarm
Die Marke BOKX®
16 Jahre Erfahrung mit
Bücherschränken im öffentlichen Raum

BOKX® – DER OFFENE BÜCHERSCHRANK

Unsere offenen Bücherschränke verändern den urbanen Raum. Durch sie entstehen Orte der Begegnung, die neue Möglichkeiten für ein menschliches Miteinander bieten.

KULTUR DER VIERTEL

Die aktiven Kräfte des Ehrenamts stärken.
Das Portrait der Viertel erstellen.
Eine eigene Kultur entwickeln und leben.

DAS BOKX®-PROJEKT

Die Offenen Bücherschränke der Marke BOKX® wurden von dem Architekten und Designer Hans-Jürgen Greve 2007 als Stadtmöbel entwickelt. Sie besitzen ein eigenes Design und sind aus bruchsicherem Glas und hochwertigem Stahl gefertigt. 

Zu ihrer Ausstattung gehören eigens entwickelte Türscharniere, um Kinderhände zu schützen. Sie verfügen über eine Belüftung und sind für ihre Errichtung in jeder Kommune genehmigungsfähig.

Im öffentlichen Raum haben sich die Bücherschränke auch deshalb bewährt, weil sie nur selten Vandalismus auf sich zogen. Statistisch liegt die Rate bei unter einem Prozent.

Hergestellt werden die Bücherschränke in der Werkstatt der Firma urbanlife eG auf dem Gelände des Kunstzentrum Wachsfabrik im Kölner Süden.

NEUE STADTRÄUME ENTSTEHEN

Unsere Städte verändern sich. Es gibt immer mehr autofreie Zonen, in denen neue Möglichkeiten des Zusammenlebens entstehen können, wenn sie denn genutzt werden. 

Oftmals konnten wir beobachten, dass die Entscheidung der Bürgerinnen und Bürger für einen Offenen Bücherschrank der erste Schritt für die Umgestaltung einer urbanen Situation war. Deshalb haben wir die Stiftung Neuer Raum gegründet. Sie greift den kommunikativen Aspekt des Bücherschranks auf, der zum Anker des sozialen Lebens wird und Kultur direkt auf Straßen und Plätze bringt.

DAS BOKX® DESIGN IM ÜBERBLICK

Stadtmöbel

Bei uns wird das Projekt ganzheitlich gedacht.

Wir beraten Sie gerne bei

der Genehmigungsplanung,

der Standortentscheidung,

dem Möbelbau,

der Installation,

dem Kulturprogramm und

der Einweihungsfeier.

Nicht zu vergessen, wir geben Tipps zur Finanzierung.

Aktive Bürger*innen

Eine Bokx ist mehr als ein Bücherschrank.

Mit einem Netzwerk aus Patinnen und Paten wird das Bokx-Projekt sozial eingehegt. Aktive Bürger pflegen ehrenamtlich die Schränke.

So entsteht mit dem Offenen Bücherschrank ein kultureller Ort an dem sich Menschen treffen. Wir beraten die Patenschaften, wenn sie kulturelle Veranstaltungen mit Schauspiel, Musik oder Vorleseaktionen für Kinder organisieren möchten.

Anregungen dazu bietet die gemeinnützige Stiftung Neuer Raum, die wir eigens dazu gegründet haben, um Kultur für alle Menschen im öffentlichen Raum zugänglich zu machen.

Stadtraum

Wir zeigen ihnen das Potenzial ihrer Plätze.

Oft ist die Errichtung eines Offenen Bücherschranks der erste Schritt zur Umgestaltung eines Platzes.

Als ausgebildeter Stadtplaner steht Ihnen Hans-Jürgen Greve beratend zur Seite, wenn es um die Standortwahl oder die Gestaltung des öffentlichen Raums geht.

Denn mit der Errichtung eines Bücherschranks erschaffen Sie einen Dritten Ort, an dem sich Menschen begegnen können, ohne kommerziellen Zwängen zu unterliegen.

Wir helfen Ihnen, das Lebensgefühl ihres Stadtquartiers zu bereichern.